www.U-35.com
Die Homepage über U-35, ein U-Boot des Typ VII
... 1936 - 1939 ...


Hauptseite

Besatzung

Vorkrieg

Feindfahrten

Kriegsgefangene

Nachkrieg



Quellen:
[1] Mit freundlicher Unterstützung durch Jürgen Schlemm, Mainz, Deutschland.
[2] LIFE Magazine; http://www.pathfinder.com/Life/covers/1939/cv101639.html (Bild copyright Pictorial Press, London. Alle restlichen Fotos von U-35 wurden bei der Bombardierung des Pictorial Press Verlages im Jahre 1941 vernichtet.)
[3] Uboat.net; http://www.uboat.net
[4] Mit freundlicher Unterstützung von Cecil Porter, ab März 2000.
[5] Kenneth Wynn, "U-Boat Operations of the Second World War, Volume 1: Career Histories, U1-U510," Naval Institute Press, 1997.
[6] Clay Blair, "Hitler's U-Boat War: The Hunters, 1939-1942," Random House, New York. 1996.
[7] Dr. Werner Schnaack, Vetter von Gerhard Stamer, dem letzten Leitenden Ingenieur von U-35.
[8] Jak Mallmann Showell, "U-Boat Commanders and Crews 1935-1945," Crowood Press, 1998.
[9] Rangliste der Deutschen Kriegsmarine nach dem Stand vom 1. Juni 1941 [OKM Berlin 1941]; Rangliste der Deutschen Kriegsmarine nach dem Stand vom 1. Juni 1944 [OKM Berlin 1944].
[10] Franz von Werra mißlang ein Fluchtversuch aus dem Kriegsgefangenenlager Swanwick. Er gab sich dabei als "Captain van Lott" aus, wahrscheinlich aus Ehrerbietung für den Kommandanten Werner Lott) (http://www.geocities.com/CapeCanaveral/6290/away.htm) Auf dem Weg in ein kanadisches Kriegsgefangenenlager konnte er trotzdem erfolgreich fliehen. Er kehrte nach Deutschland zurück und flog weiter bei der Luftwaffe. (http://www.falls.igs.net/~dphillips/werra.htm)
[11] Rainer Busch and Hans Joachim Röll, "Der U-Boot-Krieg, Band 4, Deutsche U-Boot-Verluste", Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH.
[12] Warship International, No. 4, 1993 (mit freundlicher Unterstützung von Wolfgang Domke, Deutschland).
[13] Koop/Schmolke, "Die Panzerschiffe der Deutschland-Klasse," 1993 (mit freundlicher Unterstützung von Wolfgang Domke, Deutschland)
[14] Mit freundlicher Unterstützung von Wolfgang Freese, Deutschland.
[15] U-Boot-Archiv Cuxhaven-Altenbruch, Deutschland; http://www.uboat.net/special/archiv
[16] David J. Carter, "POW - Behind Canadian Barbed Wire," 1998; http://www2.memlane.com/djcarter
[17] 
[18] Mit freundlicher Unterstützung von Stefan Wagener, USA.
[19] John Melady, "Escape from Canada! - The Untold Story of German POWs in Canada 1939-1945," Macmillan of Canada, 1981.
[20] Persönliche Gespräche mit Frau Ingelore Bruse, Ehefrau von U-35 Besatzungsmitglied Siegfried Bruse, ab Juli 1999.
[21] Persönliche Gespräche mit Herrn Eckehart Priebe, Luftwaffenpilot, Kriegsgefangener, und Autor von "Thank You, Canada", Juli 1999.
[22] 
[23] Timothy Mulligan, "Neither Sharks Nor Wolves: The Men of Nazi Germany's U-Boat Arm, 1939-1945," Naval Institute Press, 1999.
[24] Chris Madsen and Bob Henderson, "German Prisoners of War in Canada And Their Artifacts 1940-1948," 1993.
[25] Fritz Wenzel, "Single or Return?" 1954.
[26] Ellström Collection, mit freundlicher Unterstützung von Stefan Wagener, USA.
[27] Rainer Busch and Hans Joachim Röll, "German U-Boat Commanders of World War II - A Biographical Dictionary," Naval Institute Press, 1999.
[28] Brief von Werner Lott an das U-Boot-Archiv, siehe [27]
[29] Persönliche Gespräche mit Herrn Ulrich Steinhilper, Luftwaffen Pilot, Kriegsgefangener, "Fluchtspezialist", und Autor, ab August 1999.
[30] Ulrich Steinhilper, "Full Circle: The Long Way Home From Canada", Independent Books, 1992.
[31] Dieter Jung, Kommentar in "Warship International" Nr. 3, 1994.
[32] Oberkommando der Wehrmacht, "Die Wehrmacht" 1939 Ausgabe 22, 25 Oktober 1939.
[33] Persönliche Gespräche mit U-35 Besatzungsmitglied Kurt Grosser, ab August 1999.
[34] Marese McDonagh, The Kerryman, "Why I Breached Irish Neutrality" 21 September 1984.
[35] Brian Harrison, "A Prisoner of The Tower," The Legion, January-February 1985.
[36] Persönliche Gespräche mit Jimmy Fenton, August 1999. Zeitzeuge der Langung von den 28 griechischen Seeleuten der DIAMANTIS in Irland, im Oktober 1939 durch U-35; Er traf Werner Lott im Jahre 1984.
[37] Paul Kemp, "U-Boats Destroyed", Naval Institute Press, 1997.
[38] Persönliche Gespräche mit Brian Harrison, Supernumerary Yeoman Warder of the Tower of London, und Ehren-Archiver.
[39] Mountbatten Archives, Hartley Library, University of Southampton, England.
[40] Persönliche Gespräche mit Frau Konradt, Ehefrau von U-35 Besatzungsmitglied Walter Konradt, Oktober 1999.
[41] T. Ryle Dwyer, The Kerryman, "'Submarines in the bog holes': West Kerry's experience of World War II", 01 October 1999.
[42] Edwin P. Hoyt, "The Death of the U-Boats", McGraw Hill, 1988.
[43] Persönliche Gespräche mit Bernard Long, Oktober 1999. Zeitzeuge der Landung von den 28 griechischen Seeleuten der DIAMANTIS in Irland durch U-35, Oktober 1939.
[44] Persönliche Gespräche mit U-35 Besatzungsmitglied Willi Jacob ab November 1999.
[45] Persönliche Gespräche mit John Melady, Autor von "Escape from Canada! - The Untold Story of German POWs in Canada 1939-1945"
[46] Neuß-Grevenbroicher Lokal-Zeitung, 22 May 1982, "Jäger und Gejagte", und 24 May 1982, "Eine U-Boot-Fahrt in die Erinnerung".
[47] Mit freundlicher Unterstützung von Reiner Jacob, Sohn von U-35 Besatzungsmitglied Willi Jacob.
[48] Mit freundlicher Unterstützung von Jürgen Bongard, Schwiegersohn von U-35 Besatzungsmitglied Paul Fichte.
[49] Nachruf von Rear Admiral George Crowley, Offizier auf HMS KASHMIR zur Zeit der Versenkung von U-35 am 29. November 1939. Daily Telegraph, Dienstag, 15. Februar, 2000.
[50] Robert Fisk, "In Time of War: Ireland, Ulster and the Price of Neutrality 1939-1945"
[51] Mit freundlicher Unterstützung von Hans-Wolf Michahelles, Neffe von Hermann Michahelles, erster Kommandant von U-35, Juli 2000.
[52] Persönliche Gespräche mit U-35 Besatzungsmitglied Gerhard Freier, August 2000.
[53] Mit freundlicher Unterstützung von Käte Kienast, Ehefrau von U-35 Besatzungsmitglied Siegfried Kienast, Februar 2000.
[54] Mit freundlicher Unterstützung von Anna Horstkötter, Ehefrau von U-35 Besatzungsmitglied Gustav Horstkötter, Juli 2000.
[55] Mit freundlicher Unterstützung von Reiner von der Helm, Sohn von U-35 Besatzungsmitglied Peter von der Helm, August 2000.
[56] Mit freundlicher Unterstützung von Christel Roloff, Ehefrau von U-35 Besatzungsmitglied Walter Roloff, August 2000.
[57] Mit freundlicher Unterstützung von Ingeborg Pfeifer, Ehefrau von U-35 Besatzungsmitglied Heinz Pfeifer, August 2000.
[58] Edgar, Freiherr von Salis-Soglio, "Über die Meere der Welt - Ein Kapitän erzählt", 1981. [1]
[59] Melanie Wiggins, "U-Boat Adventures", 1999.
[60] Mit freundlicher Unterstützung von Hannelore Hengen, Tochter von U-35 Besatzungsmitglied Georg Ludwig Hengen, ab September 2000.
[61] Mit freundlicher Unterstützung von der Familie von U-35 1. Wachoffizier Heinz Erchen, ab September 2000.
[62] Mit freundlicher Unterstützung von Lucia (Lutz) May, Ehefrau von U-35 Besatzungsmitglied Erich Bartold May, ab September 2000.
[63] Mit freundlicher Unterstützung von der Familie von U-35 Besatzungsmitglied Karl Sommerer, August 2000.
[64] Mit freundlicher Unterstützung von der Familie von U-35 Besatzungsmitglied Wilhelm Janssen, ab September 2000.
[65] Mit freundlicher Unterstützung von Frau Martha Kleinmann, Schwester von U-35 Besatzungsmitglied Heinz Küfner, ab Oktober 2000.
[66] Mit freundlicher Unterstützung von Frau Liselotte Wiesflecker, Halbschwester von U-35 Besatzungsmitglied Ernst Weber, ab November 2000.
[67] Harald Busch, "So war der U-Boot Krieg", 1952.
[68] Oberkommando der Kriegsmarine, "Kriegsmarine im Dienst", 1939.
[69] Herbert Ritschel, "Kurzfassung Kriegstagesbücher Deutscher U-Boote 1939-1945, Band 1, KTB U 1 - U 50", 1997.
[70] Mit freundlicher Unterstützung von der Familie von U-35 Besatzungsmitglied Walter Kalabuch, ab September 2000.
[71] Mit freundlicher Unterstützung von Frau Edith Parthum, Ehefrau von U-35 Besatzungsmitglied Helmut Parthum, ab Dezember 2000.
[72] Mit freundlicher Unterstützung von U-35 Besatzungsmitglied Otto Wagner, ab Februar 2001.
[73] Hauptstaatsarchiv Stuttgart (Bibliothek für Zeitgeschichte).
[74] Mit freundlicher Unterstützung von der Familie von U-35 Besatzungsmitglied Stefan Döbele, ab Mai 2001.
[75] Zeitschrift Daily Sketch, 5. Dezember 1939.
[76] Mit freundlicher Unterstützung von U 99 II. Wachoffizier Volkmar König, Juni 2001.
[77] Mit freundlicher Unterstützung von Kriegsgefangener Gottfried Dukes, Juli 2001.
[78] Mit freundlicher Unterstützung von Ubbo Busboom, Enkel von U-35 Besatzungsmitglied Willi Ensuleit, ab Oktober 2001.
[79] Kendal Burt und James Leasor, "The One That Got Away", 1958. (Auszug)
[80] "We Were Put Ashore by a U-Boat", The War Illustrated, Vol 1 No. 7, 28. Oktober 1939.
[81]
Mit freundlicher Unterstützung von Jürgen Balke, Sohn von Grete Balke, Lebensgefährtin von U-35 Besatzungsmitglied Albert Schrader.

[82] Bernard Long, "Ceann Trá a hAon" ("Ventry Eins"). (Auszug)

[83] "U-BOAT IN IRISH PORT: R.A.F. HUNT", The Evening News, 5. Oktober 1939.

[84] Ryle Dwyer, "Ireland’s close encounter with German U-Boat", Irish Examiner, 30. Dezember 1999.

[85] Mit freundlicher Unterstützung von U-35 Besatzungsmitglied Hannes Thieme, ab November 2001.

[86] Yves Bernard und Caroline Bergeron, "Trop Loin de Berlin", 1995 (http://www.cam.org/~ybern/septentrionE.html)

[87] Mit freundlicher Unterstützung von U-35 Besatzungsmitglied Friedrich-Hermann Vollmer, ab März 2002.
[88]
Mit freundlicher Unterstützung von U-35 Besatzungsmitglied Gerhard Freier, ab April 2002.

[89] Mit freundlicher Unterstützung von U-35 Kommandant Hans-Rudolf Rösing, ab 2002.

[90] Archiv Ferdinand Urbahns.

Hauptseite

Besatzung

Vorkrieg

Feindfahrten

Kriegsgefangene

Nachkrieg



2016-01-01
URL: HTTP://WWW.U-35.COM
© 1999-2017 (verwandt mit dem letzten Leitenden Ingenieur von U-35, Gerhard Stamer).